UA-92969643-1 Status
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Chakra-DANCE    

(Bewegte Farben)    

 

Die sieben Energiezentren des Körpers, die Chakren (Sanskrit=Rad), die sich wie Wirbel im Körper bewegen und die Energie eines Menschen ausmachen, stehen in Verbindung mit bestimmten Farben. Diese beeinflussen unsere Gefühle und auch den Körper.

In dieser Tanzreihe dürfen Frauen durch Tanz, Körperwahrnehmung und Achtsamkeit diese Farben in ihrem Körper erspüren, die entsprechenden Regionen beleben und inneren Zugang zu den Energien erhalten.

Besteht eine Abneigung gegen eine Farbe, kann dies ein Hinweis auf unerlöste Prozesse sein. Die Beschäftigung mit den Chakren und deren symbolischer Botschaft kann uns viel über uns lehren und zeigen. Erkennen wir Disharmonien können wir willentlich diese Bereiche mit liebevoller Aufmerksamkeit erlösen.

 

Jede die Lust hat sich tanzend mit den Chakren zu beschäftigen ist hier genau richtig! Pro Termin befassen wir uns mit einem Chakra!

Die Termine sind einzeln buchbar, sie bauen nicht aufeinander auf!

 

direkt zur Buchung

 


 

1. Chakra: Wurzel Chakra (Muladhara)

Farbe: feurig rot, Element: Erde, Sinnesfunktion: Riechen, Grundprinzip: körperlicher Wille zum Sein

Rot ist die Farbe der Lebenskraft, der Stärke, der Wärme und des Blutes. Sein Sitz ist der Beckenboden, die Basis der Wirbelsäule, am Wurzelchakra. Symbolisch gesehen ist das Rot also die Basis des menschlichen Lebens: Sexualität, Fortpflanzung und das pure Überleben in der Materie. Wenn wir im Fluss mit der roten Erdenergie sind, empfinden wir Sicherheit und Vertrauen. Fehlt uns die rote, lebensspendende Energie, fühlen wir den Boden unter den Füssen nicht.

Da das Tanzen sehr erdverbunden ist, können wir so die Verbindung zu der Farbe Rot aufnehmen und somit unser Wurzelchakra nähren.

 

 Termin:

            

Wer mag kann an diesem Abend rote Kleidung anziehen!

 


 2. Chakra: Sakral Chakra (Svadhistana)

Farbe: orange, Element: Wasser, Sinnesfunktion: Schmecken, Grundprinzip: schöpferische Fortpflanzung des Seins

Das Sakralchakra hat seinen Sitz im Becken. Die orange Energie ist wärmend und anregend. Hier verfeinert sich die Sexualität in Erotik. Wenn wir uns selbst mit all unseren Empfindungen achten, können wir sowohl Grenzen setzen als auch Verschmelzung zulassen. Das Becken ist der Sitz der Gebärmutter und der Verdauungsorgane, Empfangen und Abgeben finden hier statt. In dieser Energie zu fließen bedeutet, die eigene Kreativität auszudrücken und die Bedürfnisse unseres Selbst zu schätzen und möglichst zu befriedigen.

Durch fließende Bewegungen des Beckens lernen wir unser inneres Kraftzentrum kennen.

 

 Termin: Beginn 19.30 Uhr, Kosten 20€ pro Person

                                         

Wer mag kann an diesem Abend orange Kleidung tragen!

 


 3. Chakra: Solarplexus (Manipura)

Farbe: gelb, Element: Feuer, Sinnesfunktion: sehen, Grundprinzip: Gestaltung des Seins

 Gelb ist eine erheiternde Farbe, die den Intellekt und die Nerven stimuliert. Zugleich ist sie die Farbe des Solarplexus, das in der Magengrube unter den Rippen liegt. Diese Chakra hat mit Selbstwert zu tun. Ein harmonisches Solarplexus-Chakra gibt Frieden mit sich selbst, dem Leben und unserer  Stellung darin.

Durch Isolationsbewegungen des Beckens und des Oberkörpers lassen wir die Energie durch unser Solarplexus-Chakra fließen. Tiefe Atmung bis ins Zwerchfell hinein löst Verspannungen.

 

 Termin:, Beginn 19.30 Uhr, 20€ pro Person

                           

Wer mag kann an diesem Abend gelbe Kleidung tragen!

 


 4. Chakra: Herz Chakra (Anahata)

Farbe: grün oder rosa, Element: Luft, Sinnesfunktion: Tasten, Grundprinzip: Seinshingabe

Grün ist die Farbe der Natur, des Ausgleichs, des Friedens und der Harmonie. Sie ist die Farbe des Herzchakras, das in der Brust in der Herzgegend beheimatet ist.

Das Herz ist der Sitz der Liebe, wenn das Herzchakra offen ist, verströmen wir Liebe und Freude, ist es verschlossen, kann Bitterkeit und Verzagen ausgesandt werden.

Je mehr Liebe und Achtung wir uns selbst zu schenken vermögen, desto weniger sind wir abhängig von der Liebe anderer.

Also lasst uns tanzend unser Herzchakra öffen indem wir uns selbst Liebe schenken.

 

 Termin: 13.10.17, 19.00 Uhr, 20,-€ pro Person    

Wer mag kann an diesem Abend grüne oder rosa Kleidung tragen!

 


 5. Chakra: Hals Chakra (Vishuddha)

Farbe: hellblau, Element: Äther, Sinnesfunktion: Hören, Grundprinzip: Seinsresonanz

Blau ist eine kühlende, klare Farbe, die in unserem Körper im Hals lokalisiert ist. Das Halschakra steht für Selbstausdruck. Ist das Halschakra geöffnet und klar, gelangt die Inspiration durch den Hals in den Körper und kann sich dort ausdrücken. Kopf und Bauch verbinden sich.

In dem wir unser innerstes Wesen frei zum Ausdruck bringen, erwächst eine tiefe Freude und das Gefühl der Vollständigkeit.

 

Termine: 08.11.17,  19.45 Uhr, 20€ pro Person

                          

Wer mag kann an diesem Abend hellblaue Kleidung tragen!

 


6. Chakra: Stirn Chakra/Drittes Auge (Ajna)

Farbe: indigoblau, Sinnesfunktion: alle Sinne, auch in Form übersinnliche Wahrnehmung

Grundprinzip: Seinserkennung

Indigo ist ein tiefer blauer Farbton , es ist die Farbe des Dritten Auges, des Stirnchakras und steht in Verbindung mit der Verantwortung sich selbst gegenüber. Hier empfangen wir die Seelenimpulse und Intuitionen. Wenn wir uns selbst gegenüber verantwortungsbewusst handeln, nehmen wir sie auf und leiten sie durch die anderen Chakren weiter, damit sie sich manifestieren können.

Wir visualisieren, um den Energiefluss zu steuern, die körperlichen Bewegungen zu unterstützen und die Gesundheit zu fördern. Diese Fähigkeit kann auch im Alltag genutzt werden um sich zwischendurch innerlich zu erfrischen.

 Termin:  29.11.17, 20.00 Uhr, 20€ pro Person

            

Wer mag kann an diesem Abend indigoblaue Kleidung tragen!

 


7. Chakra: Kronen Chakra (Sahasrara)

Farbe: Violett, Grundprinzip: reines Sein

 

Violett ist die Farbe des Kronenchakras, es ist die direkte Verbindung des Himmels zum Menschen. Hier tritt der Wille der Schöpfung in Verbindung mit unserem menschlichen Sein.

Es ist gut zu üben, das Kronenchakra zum Blühen zu bringen, damit der kosmische Sinn, durch alle Chakren fließend, sich im Leben verwirklichen kann, was Harmonie zur Folge hat.

Innerlich getanzte ruhige, sanfte Bewegungen werden zur Meditation und dieser Energiefluss verbindet uns mit Himmel und Erde.

 

 Termin 19.30 Uhr

 

Wer mag kann an diesem Abend violette Kleidung tragen!